15. Der Funkspot »Regie«.

(SFX: Im Tonstudio. Regieanweisungen, durch Lautsprecher.)

(Tonmeister, Mikro:)
»Und wir laufen für Meiers Leberwurst, Take 17. Bitte.«

(Sprecher, lecker:)
»Meiers Leberwurst. Die Leckerwurst.«

(SFX: Pause.)

(Texter, Mikro:)
»Ja, schon mal sehr gut. Äh, können wir das trotzdem noch ein bisschen anders lesen?«

(Sprecher, belehrend:)
»Ich lese nicht, mein Junge.«

(Texter, Mikro:)
»Können wir das dann vielleicht … ein bisschen anders sprechen?«

(Sprecher, belehrend:)
»Junge, ich bin Schauspieler.«

(Texter, Mikro:)
»Achso! Okay, dann kennen Sie doch bestimmt die Szene aus ›Pulp Fiction‹, wo der eine Typ dem anderen die Wumme an den Kopf hält und sagt: »Ich werde jetzt bis drei zählen, und wenn Du bis dahin nicht den Koffer geöffnet hast, bleiben von Deinem Gesicht nur noch die Ohren übrig!«

(Sprecher:)
»Nein. Diese Szene kenne ich nicht.«

(Texter, Mikro:)
»Blöd. Genau so hab&rsquo ich mir das nämlich vorgestellt.«

(Sprecher:) »Ich muss los.«

(Texter, Mikro:) »Äh, hallo?«

(Off:)
»Tipp 15: Nicht jeder erstklassige Texter ist ein erstklassiger Regisseur. Lerne bei anderen, wie man Regie führt. Oder gib Deine Idee einem Funkregisseur, der im Studio das Beste aus ihr rausholt.«



Fotos: Marie-Therese Cramer Styling: Irina Skladkowski CD/Text:
Ralf Heuel Art Direktion: Fedja Kehl Grafik: Josefine Nitsch Art
Buying: Anna Simdon Beratung: Franziska Mattes, Denise Ewald Produktionshaus: Studio Funk, Hamburg Tonmeister/Co-Regisseur: Torsten Hennings