1. Der Funkspot »Ausdauer«.

(SFX: Telefontuten, eine ältere Dame hebt ab.)

(Ältere Dame:) »Seifert, hallo?«

(Mann, verzweifelt:) »Mama, hier ist Dein Sohn.«

(Ältere Dame:)
»Na, mein Junge, was gibt’s denn?«

(Mann, fast heulend:)
»Mama, ich bin nichts wert …«

(Ältere Dame:)
»Nanana, das ist doch sicher nicht so schlimm …«

(Mann, heulend:)
»Ich bin schlecht, Mama. Ich bin unwürdig. Ein Nichts, ein Wurm, eine Kakerlake, nicht den Schmutz unter den Fingernägeln bin ich wert …«

(Ältere Dame:)
»Junge, heißt das etwa, dass Du …«

(Mann, heulend:)
»Warum hast Du mich nicht verhütet, Mama? Oder abgetrieben? Warum musstest Du überhaupt mit Papa Sex haben? Warum seid ihr nicht einfach spazieren gegangen? Oder ins Kino? Oder kegeln?«

(Ältere Dame:)
»Ach, schreibst Du gerade wieder so einen …?«

(Mann, wimmernd:)
»Ja, seit zwei Stunden. Und mir fällt nichts ein!«

(Ältere Dame:)
»Das wird schon, Junge. Kann ich was für Dich tun?«

(Mann, leise:) »Ja. Schick mir eine Waffe.«

(Off:)
»Tipp 1: Keine Panik, wenn Dir nicht sofort was Geniales einfällt. Nicht das Aufschreiben einer Idee ist der Beruf des Texters, sondern die Suche nach dieser Idee.«


Fotos: Marie-Therese Cramer Styling: Irina Skladkowski CD/Text:
Ralf Heuel Art Direktion: Fedja Kehl Grafik: Josefine Nitsch Art
Buying: Anna Simdon Beratung: Franziska Mattes, Denise Ewald Produktionshaus: Studio Funk, Hamburg Tonmeister/Co-Regisseur: Torsten Hennings